Auto aus Deutschland importieren

dieser artikel bezieht sich auf US autos, die in Deutschland zugelassen wurden und dort im Verkehr waren.

Überführung

wenn das auto in deutschland abgeholt werden und selbst in die schweiz gefahren werden soll, kann man das mit Ausfuhrkennzeichen (aka Zollkenzeichen) machen. Für diese Kennzeichen benötigt man aber ein auto mit gültiger Hauptuntersuchung “HU” (plakette am nummernschild) und man muss einen Versicherungsnachweis für die gewünschte Gültigkeitsdauer haben. Es empfielt sich da gleich einen monat zu nehmen, denn dann kann man auch locker einen monat damit ind er CH rum düsen.

seit 1.3.2008 kann man mit dem eVB Verfahren den Versicherungsnachweis erbringen. Man schliesst eine versicherung ab und kriegt einen 8-stelligen code per sms oder email oder so und sagt diesen dann dem typen auf dem Verkehrsamt. Der sieht dann die Versicherung in seinem Compi und kann die Schilder aushändigen. Offensichtlich bietet das aber noch längst nicht jede versicherung an.. Bei Deckungskarte Online gibts das ding zum glück auch noch recht günstig.

Zulassung in der Schweiz

Glücklicherweise werden die deutschen Zulassungspapiere von den schweizer Strassenverkehrsämter grösstenteils anerkannt und so spart man sich viele Prüfungen (z.b. Lärmmessung) gegenüber einem direktimport aus den USA. Auch hier gilt, am besten die Zulassungspapiere dem STVA in seiner nähe kurz mailen, damit die bestätigen können, dass das so passt. Achtung: sämtliche Änderungen am Fahrzeug müssen in der CH separat eingetragen werden (also GAS, Felgen etc.) daher sollte darauf wenn möglich verzichtet werden.